Montag, 7. März 2016

Anzüge für alle Fälle

Letzten Sommer habe ich mit ein paar Schnittmustern für Baby-Bodies, Schlafanzüge und Spieler rumexperimentiert.

Der Body ist nach dem berühmten Regenbogenbody-Schnitt von Schnabelina, wie immer sehr gut nachzunähen und hat auch super gepasst, ich liebe Schnabelina-Schnitte! Ich hab mich für den Matrosenlook entschieden mit kleinen Ankern in hellblau, abgesetzt mit roten Ringeln.




Dann gabs noch einen Spielanzug aus einer Ottobre, auch wieder maritim im fröhlichen Piratenlook. Ich habe den Schnitt noch um eine Knopfleiste am Halsausschnitt ergänzt, ist ansonsten etwas schwer mit dem Anziehen.




Und dann noch zwei Schlafanzüge, einmal aus einer Ottobre und dann noch nach einem kostenlosen Schnittmuster der holländischen Zeitschrift Kiind. Den Schlafi habe ich noch mit einer kleinen Fuchs-Applikation aufgepeppt.





Das Kiind-Schnittmuster war wirklich toll zu nähen, da man am Hals keine extra Verschlussleiste braucht. Sitzt auch sehr gut! Empfehlenswert!

Insgesamt finde ich den Aufwand für die kleinen Anzüge aber zu groß, da sie meist nicht so lange passen und die Fummelei, insbesondere mit den Verschlussleisten doch recht groß ist.

Und weil in unserer Kita Fasching gefeiert wurde, gabs noch ein kleines Marienkäferkostüm auf die Schnelle. Den dünnen Fleece in rot und schwarz hatte ich zufällig auf Lager. Den Schnitt habe ich aus einem Schnitt für ein Oberteil selber entworfen. Leider war unser Bube dann aber genau an Fasching krank, so dass das gute Stück gar nicht zum Einsatz kam. Vielleicht passt es ja nächstes Jahr noch ...

schön rund

unser kleiner Marienkäfer

... fliegt herum


Und ab gehts nach langer Zeit mal wieder zu Kiddikram und Made4Boys!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen