Sonntag, 2. Oktober 2011

Warum ein See niemals genug ist

Weils halt noch so viele andere gibt: den Luganer See, den Comer See (leider George Clooney knapp verpasst), den Orta See, den Gardasee (leider zu weit) und alle sind sie irgendwie nass ...

Einmal um den Lago Maggiore rum sind übrigens so 200 km und dauert, je nachdem wie oft man anhält, einen ganzen Tag. Und man kann sich über jedes deutsche Auto freuen, das einem so entgegen kommt, also sehr sehr oft.


Und deshalb haben wir auf der Heimfahrt gleich nochmal an einem See gehalten, nämlich auf dem San-Bernadino-Pass, und ja, auch der ist nass.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen